Selasa, 23 Maret 2010

der lange schlaf

schwarz

Der Schatten

tenderness

benutzt

violence


nach dem kampf

Sprich nicht immer
 
Sprich nicht immer
Von dem laub
Windes raub
Vom zerschellen
Reifer quitten
Von den tritten
Der vernichter
Spät im jahr.
Von dem zittern
Der libellen
In gewittern
Und der lichter
Deren flimmer
Wandelbar.

Stefan George (1868-1933)

impression

cards on the table

Zurück aus Hamburg, mitten in den Frühling! Leider mit etwas grippigem, so dass ich mehr herumhänge als gemütlich auf dem Balkon ein Glas Wein zu trinken.

Jumat, 19 Maret 2010

at home

holidays

l´été meurtrier



Die Welt ist im Frühling gemacht

Im Frühling ward die Welt verneut und wiederbracht,
Drum sagst du recht, daß sie im Frühling ist gemacht.

Angelus Silesius (1624-1677)

what heaven allows

vivement dimanche

same colours but different mood!

weekend-pleasure

un dimanche à la campagne

unentschieden

TAU

Bei Sonne wächst Eis an ihnen –
Gartenstühle nach hinten gekippt.
Dies Eis mag eine Elster sein,
eine Amsel oder ein anderes Ding.
Holt ein weiterer ihn ein, fällt,
ein Tropfen rinnt Tau langsam ab –
überhaupt Fallen – dann spiegelt
die matte Domkuppel des Taus
je nach Präferenz von 10000 eine
mögliche Sache; so könnte es sein.


Norbert Lange (*1978)

kühle flut

just friends

un parapluie

Gerade erst wollte es anfangen zu nieseln, da kommt plötzlich die Sonne durch. Es ist warm geworden, aber heute abend fliege ich nach Hamburg und da ist es kühler und nasser. Das bloggen macht dann wohl bis Dienstag Pause.


aus der alten Zeit - Photographien von Raymond Voinquel


Jean Marais, Louis Jourdan, Danièle Darrieux, Jean Cocteau, Raymon Voinquel......

Rabu, 17 Maret 2010